Vorstandswahl 2012

gtogether wählte bei seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung im März seinen neuen Vereinsvorstand.

Der zweite Vorsitzende Andreas Trylla (Rechtsanwalt) stellten sich nicht mehr zur Wahl und übergaben den Staffelstab an seinen Nachfolger David Dudek. Erste Vorsitzende ist weiterhin Elke Pauly (elke pauly – training. coaching. beratung). Sie deckt den Bereich Mitgliederbetreuung und PR ab. Der zweite Vorsitzende David Dudek (DD Finanzberatung) übernimmt die Betreuung von Interessenten. Beide wurden mit deutlicher Stimmenmehrheit gewählt. Nach einem ebenfalls klaren Votum setzen die beiden weiteren Mitglieder des vierköpfigen Vorstands ihre erfolgreiche Arbeit fort. So zeichnet Kassenwart Werner Rüting (Steuerberater) wieder verantwortlich für die Finanzen, Andreas Rethage (andre – Werterhalter für Haus und Garten) kümmert sich auch zukünftig um die Programm- und Veranstaltungsplanung.
 
Weitere Informationen:
gtogether – Unternehmen vor Ort e. V.
Elke Pauly, Telefon 0 52 41-2 11 70 80

 

 

Beitritt in die »Wirtschaftsinitiative«

gtogether ist der "Wirtschaftsinitiative Kreis Gütersloh e.V." beigetreten.

Der Kreis Gütersloh ist ein hervorragender Standort zum Leben und Arbeiten mit einer hohen Wirtschafts- und Kaufkraft. Diesen Status im Zeichen der Globalisierung zu erhalten und auszubauen, ist erklärtes Ziel der Wirtschaftsinitiative Kreis Gütersloh e.V.

gtogether möchte gemeinsam mit seinen Mitgliedern die Ziele der Wirtschaftsinitiative unterstützen, um den Wirtschaftsstandort Kreis Gütersloh mit zu gestalten.

Nominierung »Großer Preis des Mittelstandes«

Stadt Gütersloh als einzige Kommune aus NRW nominiert

Großer Preis des Mittelstandes -  „gtogether“ ist  Aushängeschild

Gütersloh (gpr). Auch in diesem Jahr hat die Stadt Gütersloh im Rahmen des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstandes“ eine gute Chance, mit „gtogether“ „Kommune des Jahres“ zu werden. Bereits zum zweiten Mal nominierte die Jury die Stadt – als einzige in NRW – für die Auszeichnung, die am 24. September in Düsseldorf verliehen wird. Als Vertreter des Kuratoriums der Oskar-Patzelt-Stiftung, die den Preis bereits zum 17 . Mal auslobt, übergab Udo Wiemann eine Nominierungsurkunde an Bürgermeisterin Maria Unger.

Beworben hatte sich die Stadt Gütersloh mit dem Netzwerk „gtogether“, das von der Wirtschaftsförderung der Stadt Gütersloh bereits 2004 initiiert wurde. In diesem Netzwerk können sich Unternehmen regelmäßig austauschen, innovative Kooperationen bilden und damit die Entwicklung mittelständischer Strukturen unterstützen. In Gütersloh ist das Netzwerk gtogether bereits zu einer festen Größe mit  57 Mitgliedern geworden.  Die Erfahrungen dieser Netzwerkarbeit inklusive der Kooperationen, Netzwerktreffen, Weiterbildungen und Veranstaltungen können als Modell für andere Kommunen gelten. Udo Wiemann, der auch den Bundesverband der mitteldeutschen Wirtschaft vertritt, misst den Unternehmensnetzwerken eine große Bedeutung zu. „Das Netzwerken wird für den Mittelstand immer wichtiger“, so Wiemann. „ gtogether ist ein Aushängeschild für die Stadt.“

Elke Pauly und Werner Rüting vom gtogether-Vorstand skizzierten die Entwicklung des Verbundes: „Besondere Qualität hat die Vernetzung von Unternehmen, die normalerweise vielleicht so nicht zusammen gekommen wären.“

Marktplatz »Gute Geschäfte Gütersloh«

Marktplatz in Gütersloh: Lohnende Geschäfte für Gemeinnützige und Unternehmen

 

Am 14. Oktober 2011 findet der 2. Gütersloher Marktplatz für gute Geschäfte statt. Viele Mitglieder von gtogether werden wieder dabei sein. 

www.gute-geschaefte-gt.de

 

 

 

gtogether-Stadtführung »Gütersloh für Besserwisser«

Gütersloh für Besserwisser

Unnützes Wissen zur schönsten Stadt der Welt

Man muss nicht wissen, was sich unter dem Alten Kirchplatz in Gütersloh verbirgt. Aber es macht Spaß, es zu wissen - allein, um beim nächsten Stammtisch damit angeben zu können.

Matthias Borner nahm am 9. Juni 2011 die gtogether-Mitglieder mit auf einen humorvollen Stadtrundgang „Gütersloh für Besserwisser" und führte sie zu den wichtigsten Baudenkmälern zwischen Rathaus und Dalke.

Dabei erwähnte Matthias Borner nicht mehr Jahreszahlen als unbedingt nötig und begeisterte vielmehr mit lebendigen Geschichten, Kuriositäten und Dönekes rund um Gütsel und seine Bewohner.

Neben historischen Erläuterungen gab es an jeder Station ausgewählte Besserwisser-Infos und Antworten auf die Fragen:

  • Was haben das Gütersloher Rathaus und der Flughafen Berlin-Tempelhof gemeinsam?
  • Wo ist bei einem Atomkrieg der (vermeintlich) sicherste Ort?
  • Wie kam der Reichsposaunenführer in Gütersloh einst zu Geld - und was um alles in der Welt ist ein Reichsposaunenführer?

Wir waren BEGEISTERT!!

Herzlichen DANK an Matthias Borner!!!!

Gutes Gütersloh - einfach.lokal.

gtogether-Experten informierten.

Unter dem Motto „Gutes Gütersloh – einfach.lokal.“ präsentierte sich am Samstag, den 2. Oktober 2010, das Netzwerk „gtogether – Unternehmen vor Ort e.V.“.

Auf dem Vorplatz der Martin-Luther-Kirche stellten sich die Experten den Fragen der Besucher.

Im Rahmen von Michaelis stellten die gtogether-Mitgliedsfirmen sich und ihre Leistungen vor. „Wir möchten mit den Gästen ins Gespräch kommen und sie mit fundierten Informationen zu verschiedensten Themen versorgen“, erklärte die Vorstandsvorsitzende Elke Pauly das Konzept. Ob es um Steuern, Recht, Medien, Innenarchitektur, Gartenplanung und -pflege, Ernährung, Handwerk, Marketing und Werbung oder Finanzen geht: Die Profis des Netzwerks standen den Besuchern Rede und Antwort.

Während sich die Erwachsenen ausführlich informieren konnten, begeisterte Jörg Milse vom ToyRun4Kids e.V. Kinder mit seinen modellierten Ballons. Für das leibliche Wohl von Groß und Klein sorgte das Hotel Restaurant Appelbaum.

Wann welche Experten die Besucher erwarteten, zeigt ein ausführlicher Zeitplan, den Sie hier noch einmal ansehen können.

Und hier hier finden Sie noch weitere Eindrücke der Veranstaltung!

Weitere Informationen:

gtogether – Unternehmen vor Ort e. V.
Elke Pauly, Telefon 0 52 41-2 11 70 80

Marktplatz »Gute Geschäfte«

Vereinbarung wird von gtogteher eingelöst

Im Namen von gtogether wurde am 19. März 2010 auf dem 1. Gütersloher Marktplatz für „Gute Geschäfte“ u.a. eine Vereinbarung mit dem Heilpädagogischen Kindergarten Pusteblume (http://www.pusteblume-kita.de) geschlossen: Wir sammelten für die Kinder der Kita gemeinsam Bücher, Spielzeug etc.

Am 9. Juni wurden von Steffen Krinke, Andreas Trylla und Elke Pauly gemeinsam mit dem Vorstandssprecher der Volksbank Gütersloh Herrn Thomas Sterthoff die gesammelten Spielsachen den Kindern übergeben.

Vielen Dank an alle von Euch und Ihnen, die dies möglich gemacht haben und so tolle Dinge gespendet haben!!! Alle Beteiligten hatten großen Spaß!

Als Gegenleistung bekommt gtogether von der Kita u.a. einige selbstgebackene Kuchen, die wir zu einer gtogether-Veranstaltung unserer Wahl "einlösen" werden.

Nominierung »Großer Preis des Mittelstandes«

Stadt Gütersloh als einzige Kommune aus NRW platziert

Beworben hatte sich die Stadt Gütersloh mit dem Netzwerk „gtogether“

Nach der Nominierung für den Sonderpreis „Kommune des Jahres“ im März  2010 ist die Stadt Gütersloh jetzt mit ihrer Bewerbung im Rahmen des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstandes“ einen Schritt weiter. Als Vertreter des Kuratoriums der Oskar-Patzelt-Stiftung, die bereits zum 16. Mal den „Großen Preis des Mittelstandes“ auslobt, übergab Udo Wiemann am Montag im Rathaus eine Urkunde für die zweite Stufe des Wettbewerbs.

In Nordrhein-Westfalen ereichten 68 Unternehmen die zweite Wettbewerbsstufe, wobei die Stadt Gütersloh die einzige Kommune ist, die platziert wurde.

Die Erfahrungen dieser Netzwerkarbeit inklusive der Kooperationen, Netzwerktreffen, Weiterbildungen und Veranstaltungen können als Modell für andere Kommunen gelten. Udo Wiemann, der auch den Bundesverband der mitteldeutschen Wirtschaft vertritt, misst den Unternehmensnetzwerken eine große Bedeutung zu. „Das Netzwerken wird für den Mittelstand immer wichtiger“, so Wiemann.

Wer letztendlich Finalist oder Preisträger wird erfahren die Gewinner erst am 9. Oktober 2010. Der Sonderpreis „Kommune des Jahres“ wird am 30. Oktober in Berlin verliehen.

(Text: Dr. Elisabeth Menke)

Marktplatz »Gute Geschäfte Gütersloh«

Marktplatz in Gütersloh: Lohnende Geschäfte für Gemeinnützige und Unternehmen

Bürgermeisterin Maria Unger eröffnete den 1. Gütersloher Marktplatz für „Gute Geschäfte“. Was dann geschah, ist ein eindrucksvolles Beispiel, wie auch ohne Geld lukrativer Handel stattfinden kann. Mit viel Kreativität wurden Angebot und Nachfrage auf Kostümen, Pappschildern und Aufstellern präsentiert und „am Markt“ angeboten – von Hemmschwellen und Berührungsängsten keine Spur.

Durchschnittlich alle 1,5 Minuten wurde eine Vereinbarung geschlossen. Die 90-minütige Veranstaltung brachte schließlich 132 Vereinbarungen hervor. Das ist nach 90 bundesweit durchgeführten Marktplätzen ein bislang noch nicht dagewesener Erfolg!

Im Namen von gtogether wurde eine Vereinbarung mit dem Heilpädagogischen Kindergarten Pusteblume (http://www.pusteblume-kita.de) geschlossen: Wir sammeln für die Kinder der Kita gemeinsam Bücher, Spielzeug etc.

Voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres wird der nächste Marktplatz der Region stattfinden.

www.gute-geschaefte-gt.de

Neuer Vorstand für gtogether

Gütersloh. Das Unternehmerforum gtogether wählte bei seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung Anfang März seinen neuen Vereinsvorstand.

Nachdem Tatjana Wanner (Tatjana Wanner Text + Kommunikation) und Roswitha Schmitt (Innenarchitektin) seit der Gründung an der Vereinsspitze standen, gibt es nun einen Wechsel. Die erste und zweite Vorsitzende stellten sich nicht mehr zur Wahl und übergaben den Staffelstab an ihre Nachfolger. Vorstandsmitglied Andreas Rethage dankte beiden für ihr außerordentliches Engagement für das Netzwerk.

Erste Vorsitzende ist nun Elke Pauly (elke pauly – training. coaching. beratung). Sie deckt den Bereich Mitgliederbetreuung und PR ab. Der zweite Vorsitzende Andreas Trylla (Rechtsanwälte Seidel & Trylla) übernimmt die Betreuung von Interessenten. Beide wurden mit deutlicher Stimmenmehrheit gewählt. Nach einem ebenfalls klaren Votum setzen die beiden weiteren Mitglieder des vierköpfigen Vorstands ihre erfolgreiche Arbeit fort. So zeichnet Kassenwart Werner Rüting (Steuerberater) wieder verantwortlich für die Finanzen, Andreas Rethage (andre – Werterhalter für Haus und Garten) kümmert sich auch zukünftig die Programm- und Veranstaltungsplanung.
 
Weitere Informationen:
gtogether – Unternehmen vor Ort e. V.
Elke Pauly, Telefon 0 52 41-2 11 70 80

Newsletter Nr. 2 ist da!

Das Projektmanagement für den Marktplatz Gütersloh befindet sich auf der Zielgeraden. Die Projektgruppe „Gute Geschäfte Gütersloh“ bereitet diese erste Veranstaltung intensiv vor. Lesen Sie mehr dazu im Newsletter Nr. 2.

Projektstart am 12. Oktober 2009

„Jemand mit einer neuen Idee gilt so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.“ (Mark Twain, US-amerikanischer Schriftsteller, 1835- 1910)

Im Beisein der Schirmherrin Maria Unger, Bürgermeisterin der Stadt Gütersloh, fand am 12. Oktober 2009 ein Pressegespräch statt, in dem vier der insgesamt dreizehn Projektmitglieder für Fragen rund um das Projekt Marktplatz "Gute Geschäfte Gütersloh" zur Verfügung standen. Maria Unger ist sich sicher: „Die Bürgergesellschaft der Zukunft braucht innovatives Denken und Handeln. Der Marktplatz „Gute Geschäfte” ist eine solche innovative Idee." Mit diesem Treffen fiel der Startschuss für die konkrete Projektvorbereitung.

Marktplatz »Gute Geschäfte Gütersloh«

gtogether ist dabei! Ein Viertel der 52 gtogether-Unternehmen beteiligt sich am Marktplatz "Gute Geschäfte Gütersloh" am:

19. März 2010, 15.30–17.30 Uhr, Theaterfoyer Gütersloh

Was steckt dahinter?
Die Idee ist ganz einfach: Wenn gemeinnützige Organisationen nach Unterstützern aus der Wirtschaft suchen und Wirtschaftsunternehmen auf der Suche nach vertrauenswürdigen Gegenübern aus der Welt der Vereine sind, brauchen sie die Möglichkeit der Begegnung. Die Marktplatz-Methode eignet sich hier besonders gut: Unternehmen und Gemeinnützige treffen sich in einer anregenden Atmosphäre und vereinbaren die gegenseitige Unterstützung in einem konkreten Projekt.

In Gütersloh wirken Vertreter folgender Organisationen mit: Bertelsmann Stiftung, Bürger für Jugend und Ausbildung, Bürgerinformation Gesundheit und Selbsthilfekontaktstelle im Kreis Gütersloh, Ehrenamtsbüro der Stadt Gütersloh, Fa. Giese-PR, Fa. itao GmbH, gtogether – Unternehmen vor Ort e. V., Stadt Stiftung Gütersloh. Die Organisation der Veranstaltung, die Öffentlichkeitsarbeit inklusive Internetauftritt und viele andere Leistungen werden von Gütersloher Unternehmen pro bono erbracht. Weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung, den vorbereitenden Workshops, Ansprechpartner und Kontaktdaten hält die Internetseite www.gute-geschaefte-gt.de bereit.